Februar 2019

Leipziger Persönlichkeiten – Gustav Mahler

GUstav Mahler 1900

Am 7. Juli 1860 wurde in Kalischt in Böhmen einer der bedeutendsten Komponisten der Spätromantik, der berühmtesten Dirigenten seiner Zeit und bedeutender Reformer des Musiktheaters geboren, Gustav Mahler.

In Iglau in Mähren verbrachte Mahler den überwiegenden Teil seiner Jugend, die überschattet war von Gewalt des Vaters gegenüber der Mutter. Das Trauma konnte Gustav Mahler erst späte mit Hilfe von Sigmund Freud bewältigen.

Im Alter von vier Jahren begann Gustav Mahlers musikalische Ausbildung am Akkordeon, kurze Zeit später nahm er seinen ersten Klavierunterricht. Mit sechs Jahren gab Mahler bereits selbst Unterricht und komponierte erste Stücke. Mit zehn Jahren trat er als Pianist auf, mit zwölf Jahren gab er Konzerte.

weiterlesen »

Tour anfragen »

Leipziger Persönlichkeiten – Adam Friedrich Oeser

Adam Friedrich Oeser, Pastell von Nicolaus Lauer, 1791, Gleimhaus Halberstadt

Adam Friedrich Oeser, Pastell von Nicolaus Lauer, 1791, Gleimhaus Halberstadt

Adam Friedrich Oeser wurde am 17. Februar 1717 in Preßburg geboren. Seine Lehre absolvierte Oeser in Preßburg bei dem Maler E. F. Kamauf, ging 1730 nach Wien in die Lehre bei Jacob van Schuppen und lernte von 1733 bis 1735 in Pressburg bei dem Bildhauer und Medailleur Georg Raphael Donner. 1739 zog Adam Friedrich Oeser nach Dresden, das Zentrum barocker Kultur in Deutschland. Dort schloss er seine Ausbildung ab und arbeite bis 1756 als Maler.

1745 heiratete er Rosine Elisabeth Hohburg. Das Ehepaar hatte acht Kinder, nur vier erreichten das Erwachsenenalter. 1754 zog Johann Joachim Winckelmann zu Oeser, um bei ihm das Zeichnen zu lernen.

1759 zog die Familie Oeser nach Leipzig. Adam Friedrich Oeser wurde 1764 erster Direktor der neu gegründeten Leipziger Zeichenakademie und wenige Tage später zum kurfürstlich-sächsischen Hofmaler ernannt. Das Amt als Akademiedirektor führte Oeser über 35 Jahren bis zu seinem Tode aus. Er hinterließ eine anerkannte Kunstakademie, die als Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB) überregionalen Ruf genießt.

weiterlesen »

Tour anfragen »

30 Jahre Friedliche Revolution

15. Januar 1989 – Demonstration gegen SED und Staat in Leipzig

Demonstration am 15. Januar 1989 auf dem Markt

Demonstration am 15. Januar 1989 auf dem Markt

Die Frage, wann genau der Herbst ’89 begann, ist kaum zu beantworten. Proteste gegen die SED-Diktatur und die Verhältnisse in der DDR gab es schon vor dem berühmten 9. Oktober 1989. Am 15. Januar 1989 kam es zur bis dahin größten Protestaktion seit dem 17. Juni 1953 in Leipzig.

Den Jahrestag der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am 15. Januar 1919 nahm die SED alljährlich zum Anlass für organisierte Massenkundgebungen. 1988 kam es bei der Demonstration in Ost-Berlin zu einem Zwischenfall. SED-Gegner hatten sich in den Demonstrationszug gemischt und eigene Transparente entrollt. Zu lesen war ein Zitat von Rosa Luxemburg: „Freiheit ist immer die Freiheit des Andersdenkenden“. Die SED-Führung war über die Störung ihrer Prestigeveranstaltung nicht begeistert, viele der Andersdenkenden wurden festgenommen.

weiterlesen »

Tour anfragen »

Europäisches Kulturerbe-Siegel für die Musikstadt Leipzig

Bach-Denkmal vor der Thomaskirche in Leipzig

Am 26. März 2018 wurde der Stadt Leipzig in Plovdiv das Europäische Kulturerbe-Siegel für neun bedeutende historische Musikstätten verliehen – die Thomaskirche, die Nikolaikirche, die Alte Nikolaischule, das Bach-Archiv, die Hochschule für Musik- und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, das Mendelssohn-Haus, das Schumann-Haus, das Verlagshaus C. F. Peters mit der Grieg-Begegnungsstätte, das Gewandhaus zu Leipzig sowie die Leipziger Notenspur.

Leipzig ist nach Wien die Stadt in Europa mit den zweitmeisten historischen Stätten, an denen Komponisten gelebt oder Musikverlage ansässig waren. Komponisten mit Weltruhm lebten in Leipzig, ihre Werke sind unverzichtbaren Bestandteil der europäischen Musikgeschichte. Leipzig hält die Erinnerung an Komponisten, wie Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Clara und Robert Schumann, Richard Wagner oder Edvard Grieg, lebendig, z.B. mit der Leipziger Notenspur.

Tour anfragen »

©2019 Stadtführungen in Leipzig & Umland – Mirko Seidel, Zertifizierter Gästeführer (IHK)
Touren, Tipps & Wanderungen per Rad, Auto und zu Fuß zu Burgen, Schlössern, Herrenhäusern, Kirchen, Industriebauten, Stadtansichten
in Leipzig, Sachsen & Mitteldeutschland
webdesign: agentur einfachpersönlich